RICHTLINIEN






Die Stiftung der Sparkasse Trient und Rovereto, die Stiftung Südtiroler Sparkasse, die Stiftung der Sparkasse Padova und Rovigo, die Stiftung der Sparkasse Verona Vicenza Belluno und Ancona (im Folgenden als Veranstalter bezeichnet)organisieren die dritte Ausgabe des Wettbewerbes “MUSIC 4 THE NEXT GENERATION”.

ART. 1 – ZIELE DES WETTBEWERBS

Der Wettbewerb fördert die Annäherung und den Dialog zwischen der traditionellen klassischen Musik und neuen, zeitgenössischen Interpretationsweisen, mit dem Ziel dadurch die unterschiedlichen Generationen, Musikwelten und Zuhörerschaft anzusprechen. Der Wettbewerb richtet sich an interessierte Musikgruppen/Bands mit dem Auftrag, ein oder mehrere der nachstehend im Art. 2 genannten klassischen Musikstücke thematisch, harmonisch oder rhythmisch neu zu interpretieren.

Eine Fachjury wird 15 Bands zu einem Live-Auftritt nach Trient einladen, um die 5 Finalisten zu ermitteln, die sich mit einem namhaften Orchester auf der Bühne eines Theaters in Padova/Rovigo unter Beweis stellen müssen. An diesem Konzertabend wird der Gewinner ermittelt und prämiert.

ART. 2 – ZULASSUNGSBEDINGUNGEN UND EINSCHREIBUNGEN

Die TeilnehmerInnen
Zugelassen sind Bands jeglichen Musikgenres, die sich aus mindestens zwei Mitgliedern zusammensetzen. Die Mehrheit der Bandmitgliedern muss jedoch ihren Wohnsitz in der Provinz Friaul Julisch Venetien, Marken, Trentino Südtirol, Veneto oder Mantua (Referenzgebiet der Stiftung Sparkasse von Verona Vicenza Belluno und Ancona) haben. Das Durchschnittsalter der Bandmitglieder darf bei Einreichung der Bewerbung am Wettbewerb nicht höher als 35 Jahre sein. Einzelne MusikerInnen dürfen jedoch nicht das 38. Lebensjahr überschreiten.

Repertoire
Jede teilnehmende Band darf eines oder mehrere der unten angeführten Musikstücke neu interpretieren und einreichen:

  1. A. Vivaldi, Terzo movimento da L’Estate
  2. J. S. Bach, Aria dalla Terza Suite
  3. A. Marcello, Adagio dal Concerto per oboe
  4. F. A. Geminiani, “La Follia”
  5. G. F. Haendel, “Lascia ch’io pianga”
  6. L. van Beethoven, Sinfonia n. 5: I. Allegro con brio
  7. W. A. Mozart, Ouverture da Le Nozze di Figaro
  8. A. Dvorák, Sinfonia 9 “Dal Nuovo Mondo”: IV. Allegro con fuoco
  9. P. I. Tchaikovsky, Serenata per archi op. 48: II. Valse
  10. J. Offenbach, Barcarola da I racconti di Hoffmann

Interpretationskriterien
Zum Wettbewerb zugelassen sind alle Arten von Musikinstrumente und alle Musikgenres.
Die eingereichten Musikstücke dürfen nicht länger als 5 Minuten dauern und müssen des weiteren folgende Kriterien aufweisen:

  1. ein originales und unveröffentlichtes Arrangement
  2. eventuelle Text dürfen weder die Rechte Dritter verletzen, noch rassistisch, sexistisch oder diskriminierend sein
  3. eventuelle Texte dürfen keine Werbebotschaften zugunsten anderer Personen, Produkte oder Dienstleistungen beinhalten. Das Nichteinhalten dieser Kriterien führt zum Ausschluss vom Wettbewerb.

Einschreibung
Das Einschreibeformular ist unter www.m4ng.it (deutsch oder italienisch) abrufbar und online auszufüllen. Die Einschreibungen laufen bis zum 29. März 2020 (24.00 Uhr).
Den Organisatoren des Wettbewerbes steht es frei, die Anmeldefrist zu verlängern.

Damit die Einschreibung gültig ist, müssen zusätzlich folgende Daten eingereicht werden:

  1. Bandbeschreibung
  2. Bandfoto in hoher Auflösung (mind. 300 dpi)
  3. anagrafische Daten der Bandmitglieder
  4. Titel des Musikstückes mit dem sich die Band am Wettbewerb bewirbt
  5. MP3-Aufnahme des Musikstückes
  6. ev. Text des Musikstückes

Sollte ein Bandmitglied minderjährig sein, muss seitens beider Elternteile oder des Vormundes eine Teilnahmeerlaubnis unterzeichnet werden.

Es dürfen mehrere Musikstücke (bis max. 2) zugleich eingereicht werden, wobei jedoch bei der ersten Auswahl nur ein Musikstück zugelassen wird.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.
Alle unvollständigen Bewerbungen, sowie jene, die nach der Anmeldefrist erfolgen, werden nicht berücksichtigt.

Ab dem Zeitpunkt der Bewerbung behalten sich die Organisatoren des Wettbewerbs eine Woche lang vor, um die Unterlagen und eingereichten Daten zu überprüfen und die Zulassung der Band am Wettbewerb mit dem ausgewählten Musikstück auf der Homepage zu veröffentlichen.

Alle Benachrichtigungen und Mitteilungen zwischen TeilnehmerInnen und den Wettbewerbsveranstaltern erfolgen ausschließlich via Email (Mailadresse muss im Einschreibeformular angegeben werden).

ART. 3 - AUSWAHL, FINALE; GEWINNER

Wahl der Musikstücke
Eine erste Auswahl der Musikstücke im Wettbewerb wird von einer Fachjury anhand der auf der Website www.m4ng.it hochgeladenen MP3s getroffen.

Innerhalb April 2020 werden die fünfzehn Bands, die beim Halbfinale in Trient auftreten geladen werden.

Innerhalb April 2020 werden die fünfzehn Bands, die zu einem Live-Auftritt nach Trient eingeladen werden, bekannt gegeben. Hierbei werden die 5 Finalisten ermittelt, die zu einem „künstlerischen Duell“ mit einem namhaften Orchester zu einem weiteren Live-Auftritt in einem Theater von Padova/Rovigo eingeladen werden.

Die 15 Musikgruppen, die es ins Halbfinale geschafft haben, sind gebeten die technischen Details ihrer Aufführung zu übermitteln. Die Machbarkeit allfälliger Wünsche, die nicht im Anmeldeformular aufscheinen, wird vom Wettbewerbsveranstalter überprüft.

Finale
Während dem Finale werden die fünf Finalisten und ein namhaftes Orchester ihr künstlerisches Können in einem Theater von Padova/Rovigo unter Beweis stellen. Die zugelassenen Musikstücke werden zuerst original vom Orchester gespielt und in Folge dann von der jeweiligen Band neu interpretiert.

Die Fachjury
Die Fachjury, setzt sich aus Experten aus den Bereichen Musik, Journalismus und der Musikproduktion zusammen. Die Jury wird von den Wettbewerbsveranstaltern nominiert.

Bewertungskriterien
Die Jury wird jeder Band Punkte nach folgenden Kriterien vergeben: Originalität, formales Arrangement, Melodik, Harmonie, Bewertung des eventuellen Textes. Ebenso berücksichtigt wird die Aufführungstechnik (Verhältnis zwischen Komposition und Instrumentenführung, melodisch-rhythmische Gründlichkeit, Aussagekraft des Stückes und Musikalität des Stückes). Bei den Live-Auftritten wird auch die Qualität der Performance berücksichtigt. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar.

ART. 4 - PREISE UND GEWINNER

Die Fachjury bestimmt:
den Ersten Preis M4NG - Dritte Ausgabe Preisgeld in Höhe von 10.000,00 € brutto (€ 7.500,00 netto), der für die musikalische Aus- und Weiterbildung zu verwenden ist;
die vier nachrangigen Preise M4NG - Dritte Ausgabe bestehen aus einem Geldbetrag in Höhe von 5.000,00 € brutto (3.750,00 € netto) je Gruppe, der für die musikalische Aus- und Weiterbildung zu verwenden ist.

Neben dem Geldpreis wird den fünf Bands des Finales die Möglichkeit geboten, an einigen Konzerten in den Referenzgebieten der Organisatoren teilzunehmen.

ART. 5 – ALLGEMEINE RICHTLINIEN

Rechte
Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklären die Teilnehmer, dass sie die vorliegenden Bestimmungen und die darin enthaltenen allgemeinen Bedingungen in jedem Teil kennen und akzeptieren.
Die Wettbewerbsveranstalter sind von eventuellen Rechtsstreitigkeiten, die in Zusammenhang mit der Aufführung der Stücke bzw. Eigentumsrechte stehen, befreit.
Die Teilnehmer erteilen zudem ihr Einverständnis, dass die Organisatoren die eingereichten Musikstücke sowie Fotos der Live-Auftritte selbst oder über Dritte kostenfrei verwenden dürfen ohne vorherige Einverständnis-Einholung.

Bedingungen
Mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptieren die Teilnehmer die in diesem Reglement aufgelisteten Bedingungen und verpflichten sich wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Im Fall von Falschangaben gelten folgende Richtlinien des italienischen Strafgesetzbuches: Art. 76 D.P.R. 28.12.2000 Nr. 445 und Art. 495. Die Wettbewerbsveranstalter haften nicht für rechtswidrige, falsche und ungenaue Aussagen und Schäden, die auch Dritten entstehen könnten, seitens der TeilnehmerInnen. Die zum Zeitpunkt der Bewerbung freigegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß der EU-Verordnung 679/16 und dem Gesetzesdekret 101/18 behandelt.

Mit der Anmeldung entbinden die Teilnehmer die Veranstalter von jeglicher Verantwortung gegenüber Dritten, die sich durch ihre Leistung oder durch falsche Angaben zur Urheberschaft des Stückes verletzt fühlen könnten. Darüber hinaus lehnt die Organisation jegliche Verantwortung für Schäden, Unfälle oder sonstige Ereignisse ab, die vor, während und nach der Veranstaltung aufgrund von Ereignissen eintreten, die außerhalb der Kontrolle des Veranstalters selbst liegen.

Mögliche Änderungen des Reglements
Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, eventuelle Änderungen des Reglements, die eine bessere Abwicklung des Wettbewerbs garantieren, vorzunehmen. Änderungen werden den Teilnehmern per E-Mail mitgeteilt.